Berichte & Termine

Brand Altersheim

Geschrieben von:

Am Mittwoch, 21.09.2022 wurde die FF Hötting um 20:01 Uhr parallel zur BF Innsbruck zu einem automatischen Brandmeldealarm in ein Altersheim in Hötting-West alarmiert. Auf der Anfahrt wurde vom Pflegepersonal zurückgemeldet, dass eine Person in Brand geraten ist. Darauf hin wurde das Einsatzstichwort auf „Brand Sonderbau – Zimmer“ erhöht und Sirene in Hötting ausgelöst. Aus bisher ungeklärter Ursache geriet eine Person im Bett in Brand. In weiterer Folge wurde die schwer verletzte Bewohnerin vom Notarzt und Rettungsdienst versorgt und dabei von der Feuerwehr unterstützt. Die Matratze wurde ins Freie gebracht. Um 21:20 Uhr konnte der Einsatz beendet werden.

FF Hötting:
25 Mann mit KDO, TLFA 3000, TLFA 3000/500, DLK 23/12 und KLFA sowie 5 Mann Bereitschaft Wache
Weitere Kräfte:
BF Innsbruck (IOF, Gruppe, DL, Trupp); Rettungsdienst, Polizei

Aufgrund von Paralleleinsätzen der BF Innsbruck wurden die FF Hötting um 20:40 Uhr zu einem Brandmeldealarm ins WIFI, Egger-Lienz-Straße alarmiert. Die Brandmeldeanlage löste aufgrund eines Kochkurses aus. Hier standen 14 Mann mit TLFA 3000/500, DLK 23/12 und KLF im Einsatz.

Das TLFA 3000 wurde gemeinsam mit der DL 37 der BF Innsbruck um 20:45 Uhr zu einem Brandmeldealarm in der Technik-Uni alarmiert. Hier war der Auslösegrund angebrannte Speisen.

0

Über den Autor:

HBI Dr. Alois Muglach, Kommandant der FF Hötting

You must be logged in to post a comment.