Berichte & Termine

Sirenenalarmierung vormittags und Besetzen der HFW abends

Geschrieben von:

“Brand Mehrfamilienhaus Wohnung” lautete am 28.04.2019 um 08.18 Uhr der Alarmierungstext am Pager, zusätzlich wurde durch die Leitstelle mittels Sirene alarmiert. Auf Anfahrt mit dem Kommandofahrzeug, der Drehleiter, zwei Tanklöschfahrzeugen und dem Kleinlöschfahrzeug, traf die Mannschaft der FF Hötting zeitgleich mit der BF Innsbruck an der Einsatzörtlichkeit ein. Durch den EL der BF Innsbruck konnte jedoch Entwarnung gegeben werden, da es sich nur um angebrannte Speisen handelte. Sämtliche Mannschaft konnte somit wieder auf die Wache einrücken.
eingesetzte Kräfte der FF Hötting:
KDOA, DL30, TLF-1, TLF-2, KLFA und Bereitschaft in der Wache 28 Mann
Fremdkräfte:
BF Innsbruck, Polizei, RD, TIGAS

Die 7. Alarmierung in dieser Woche, durch die Leitstelle Tirol wurde über Anordnung des Bereitschaftsoffiziers, am 28.04.2019 um 21.43 Uhr durchgeführt. Aufgrund eines Verkehrsunfalles in der Burgenlandstraße waren die Kräfte der Berufsfeuerwehr gebunden, daher wurde die FF Hötting planmäßig zum Besetzen der Hauptfeuerwache alarmiert. Während der rund eineinhalbstündigen Bereitschaft ergaben sich keine Folgeeinsätze.
eingesetzte Kräfte der FF Hötting:
DL30, TLF-2 und Bereitschaft in der Wache 25 Mann

0

Über den Autor:

HV Alexander Köll, Schriftführer FF Hötting