Berichte & Termine

Übungsbetrieb 2020

Geschrieben von:

“Coronabedingt” war der Übungsbetrieb bis dato sehr eingeschränkt. War zuerst nur ein sehr eingeschränkter Dienstbetrieb (eingeteilte Gruppen, Einhaltung Mindestabstand, geschlossener Kantinenbetrieb) möglich, so war nach der Abhaltung von Zugsübungen nun auch das Üben der gesamten Einheit möglich.

Die ersten beiden Übungen standen unter dem Motto “Waldbrand – Wasserförderung über längere Wegstrecken”.
Einmal galt es einen Böschungsbrand im Bereich Burgstodl abzuarbeiten; bei dieser Übung war parallel ein Forstunfall abzuwicklen.
Bei der zweiten Übung wurde der Brand einer Berghütte im Höttinger Graben angenommen. Beide Male diente der Höttinger Bach als Wasserentnahmestelle.

23.06.2020 “Waldbrand Burgstodl” – 30 Mann mit KDO, TLF 1, TLF 2, KLF, MTF, TF
30.06.2020 “Brand Berghütte Tumele, Höttinger Graben”  – 35 Mann mit KDO, TLF 1, TLF 2, KLF, MTF, TF / DL 30 Schulungsfahrt

0

Über den Autor:

HBI Dr. Alois Muglach, Kommandant der FF Hötting