Berichte & Termine

Übungstag und Tunnelübung

Geschrieben von:

ÜBUNGSTAG:
Am Samstag, dem 12.11. fand zum Abschluss der Übungssaison, ein Übungsnachmittag im Schutzgebiet der FF Hötting statt. Die Ausarbeitung und Vorbereitung der Szenarien erfolgte durch unseren Kommandanten HBI Dr. Alois Muglach sowie durch unseren Zugskommandanten BM Martin Heis. Ebenso miteingebunden war der Rettungsdienst mit einem RTW und 4 Rettungssanitäter:innen.

Folgende Szenarien wurden durch die Mannschaft bravurös abgearbeitet:

  • Brandmeldealarm,  Volksschule Angergasse – TLF2, DL30
  • vermuteter Unglücksfall, ehem. Fa. Ortner & Stanger, Fürstenweg – TLF2, DL30, RD
  • Brandmeldealarm, Volksschule Angergasse – TLF1, KLF
  • Murenabgang, Fahrzeug verschüttet und Person eingeschlossen, Schottergrube oberhalb Peerhofsiedlung, TLF2, TEKNO
  • Gebäudebrand, Rauch sichtbar, ehem. Fa. Ortner & Stanger, Fürstenweg – TLF1, DL 30, KLF, RD
  • Arbeitsunfall, Person eingeklemmt, Fa. Container Mark, Mitterweg – TLF2
  • medizinischer Notfall, Person auf Baukran, Sonnenstraße – KLF, DL30, RD
  • PKW Brand, Schottergrube oberhalb Peerhofsiedlung – TLF1

Zum Abschluss und zur Stärkung der Mannschaft gab es in der Kantine noch Rippelen mit Krautsalat.

TUNNELÜBUNG:
Nachdem ein Teil der Mannschaft noch nicht genug hatte, wurde am Abend auch noch an einer Tunnelübung der ASFINAG teilgenommen. Übungsannahme war der Brand eines PKW, in der Einhausung Amras Fahrtrichtung Westen mit mehreren Verletzten. Dabei wurde dieser Teil des Tunnels für den Verkehr gesperrt, damit die Kräfte der Berufsfeuerwehr, der FF Amras und Hötting sowie die Mannschaft des Roten Kreuz Innsbruck, ASFINAG und Polizei gefahrlos üben konnten.
Für die Mannschaft des KDOA, TLF1, TLF2, KLFA war der Bereitstellungsraum im Bereich des Tivolistadions. Von dort aus, wurde die nordseitige Tunnelröhre Richtungsfahrbahn Bregenz angefahren und vom Westportal aus unter Verwendung von 6 Langzeitatmern (BG4) und 3 TwinPack Atemschutzgeräten der Such und Rettungseinsatz gestartet.
Gleichzeitig führte die BF Innsbruck und die FF Amras über das Ostportal den Löschangriff aus. Über das Westportal wurden 3 Personen aus der verrauchten Tunnelröhre gerettet und dem Rettungsdienst übergeben. Nach rund einer Stunde war auch diese Übung beendet und die A12 konnt für den Verkehr wieder freigegeben werden.

0

Über den Autor:

HV Alexander Köll, Schriftführer FF Hötting

You must be logged in to post a comment.