Berichte & Termine

Verkehrsunfall – B171

Geschrieben von:

Von GK-Stv. LM Sebastian Müller wurde für die Dienstagübung am 10.06.2014 ein sehr einsatznahes Übungsszenario für die FF Hötting und die Rettung Innsbruck vorbereitet. Die Meldung an die Einsatzkräfte lautete “Verkehrsunfall B 171, Höhe Standschützenkaserne, Benzingeruch wird wahrgenommen”.

Die Lage beim Eintreffen schildert sich wie folgt: 2 Personen im PKW eingeklemmt – eine davon gepfählt – ausgelaufene Betriebsstoffe brennen – eine Person mit Brandwunden neben dem Fahrzeug – Rufe bzw. Schreie aus dem angrenzenden Wald.

Die Einsatzaufträge werden wie folgt erteilt: Ablöschen der Enstehungsbrände – Aufbau 2-facher Brandschutz – Absichern der Unfallstelle – Unterbauen des PKW – Zugangs- / Versorgungs- / Rettungsöffnung mit hydr. Rettungsgerät schaffen – verletzte Person aus dem Wald retten.

Für alle beteiligten Einsatzkräfte war dies eine sehr interessante und arbeitsintensive Übung. Die Rettung Innsbruck nahm mit 3 RTW an der Übung teil, die FF Hötting mit KDO, RLFA 2000/200, TLFA 3000/500, KLFA und 28 Mann.

0

Über den Autor:

HBI Dr. Alois Muglach, Kommandant der FF Hötting