Berichte & Termine

Waldbrand Hechenberg – 1. Tag

Geschrieben von:

Am 11.05.2017 wurde die FF Hötting parallel zur BF Innsbruck um 15:10 Uhr mit dem Einsatzstichwort “Brand Wald, Hechenberg, Innsbruck” alarmiert. In der Anfangsphase wurde die FF Wilten für die Betankung der Hubschrauber in der Standschützenkaserne nachalarmiert. Das Feuer – verursacht durch weggeworfene Zigaretten – brach im Bereich des Hechenbergs auf Innsbrucker Stadtgebiet aus.

Von der FF Hötting wurden in Folge die Wasserversorgung zum ULF über RLF und TS (Relais) zum Kerschbuchhof sowie die Einweisung der Hubschrauber durch einen Flughelfer sichergestellt. Weiters wurde mit acht Mann und zwei Flughelfern die Bodenlöscharbeiten über den Alu-Behälter der LFS Tirol und über eine TS sichergestellt.

Der Einsatz war um 22:30 Uhr beendet. Die Löscharbeiten gehen morgen ab 06:00 Uhr weiter. Bericht folgt.

Kräfte der FF Hötting:
24 Mann / 12 Mann Bereitschaft Wache
Eingesetzte Fahrzeuge der FF Hötting:
KDO, RLFA 2000/200, TLFA 3000/500, KLFA, TF, MTF
Einsatzleiter der FF Hötting:
HBI Alois Muglach
Weiter Einsatzkräfte:
BFI, FF Wilten, Polizei, MÜG, Bergrettung, Bundesheer, 3 x Hubschrauber, FF Mühlau (HFW besetzen)

0

Über den Autor:

HBI Dr. Alois Muglach, Kommandant der FF Hötting